Willkommen auf Der Bruce

Affe mit Fragezeichen

Der Sinn dieser Webseite

ist es, den Menschen zu zeigen, dass es noch andere Freizeitgestaltungsmöglichkeiten gibt, also TV, PC und Konsole.
In den letzten Jahren konnte ich feststellen, dass vor allem Kinder und Jugendliche, die Natur nicht mehr als Freizeitgestaltungsmöglichkeiten sehen, sondern eher als notwendiges Übel oder gar als Müllabladestelle.
Dabei ist die Natur einer der schönsten Spielplätze der Welt, sie versorgt uns mit Nahrung und Sauerstoff, stellt uns im Wesentlichen all das zur Verfügung, was wir zum Überleben brauchen. Noch heute reicht einigen Naturvölkern das in der Natur vorhandene Material nicht nur zum Überleben, sondern zum Leben.

Warum diese Seite?

Leider habe ich selbst feststellen müssen, dass es immer weniger Menschen nach Draußen verschlägt, kaum noch ein Kind oder Jugendlicher, die außerhalb einer Ländlichen Gegend wohnen, kennen den „Spielplatz“ Natur. Die Freizeitbeschäftigungen richten sich in erster Linie an Computer, Spielekonsolen oder TV.

Im Sommer geht man mal ins Schwimmbad oder an den Baggersee um die Ecke, im Winter geht es dann vielleicht mal auf eine Eisbahn die nicht weit weg ist. Aber den Wald kennt man nur aus dem Unterricht und vielleicht aus den Fernseher oder aus einem Spiel, dass es dort vieles zu entdecken gibt glaubt man kaum.

Einer meiner Söhne lebt bei seiner Mutter in einer Großstadt, als er mich besuchte und zusammen mit einem Kameraden aus der Feuerwehr eine Bewegungsfahrt durch unser Verbandsgemeinde machte bekam ich die Frage gestellt was das für komische Dinger im Feld sind…… Er meinte die Weinstöcke, oder wie wir sagen den Wingert. Das Trauben an Reben wachsen, man sie erst „Lesen“ muss um Traubensaft oder Wein daraus zu machen wollte er mir nicht Glauben.

In der Zeit als er bei mir war, zeigte ich ihm dann einmal dass es mehr gibt als nur TV, Computer und Spielekonsole. „Kennst du den größten Spielplatz der Welt?“, fragte ich Ihn. Die Antwort war der Hammer. „Der ist bei mir um die Ecke, ein Bolzplatz.“

Dem Größten und schönsten Spielplatz der Welt kannte er nicht, auch war er der Ansicht, dass die Milch aus dem Supermarkt so hergestellt wird wie z.B. Cola. Das ein Tier dafür benötigt wird war ihm leider neu, was ich schon erschreckend fand, da ich denke das man so was doch im Kindergarten oder in der Schule lernt.

Genau aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, eine Webseite zu machen, in der ich Fotos und Videos von meinen Abenteuern, die ich alleine oder mit anderen erlebe. Selbstverständlich werde ich auch ein Paar Anleitungen zeigen wie man sich zum Beispiel eine „Hütte“ oder auch „Höhle“ mit ein paar Ästen und etwas Laub bauen kann. Ich möchte damit der Jungen Generation zeigen dass es noch die Natur gibt, auch wenn sie nicht gleich vor der Haustür beginnt.

Wenn du dich auch für die Abenteuer außerhalb deiner Komfortzone Interessierst, dann bist du hier genau richtig. Um mehr über mich oder meine Hobbys zu erfahren kannst du hier klicken. Denn Outdoor, Abenteuer und Zeitgeschichte beginnen am Ende deiner Komfortzone.